Um den 04. Dezember 2018 wurden diese drei kleinen Racker(innen) geworfen. “Lisy” ist die Mutter der Schlawiner. Da alle drei Weibchen sind, haben wir sie am 12. Juli 2019 kastrie-ren lassen.

 “Ali” und “No Name” sind zwei sehr zutrau-liche Schlitzohren und leben immernoch zusammen in ihrem Familienclan.

“No Name” die kleine Schwester von Ali ist viel kleiner ausgefallen. Sie ist unsere liebevolle Dumpfbacke, die sich vor Freude immer auf den Rücken legt und Purzelbäume schlägt. Die beiden Hündinnen leben immer noch in ihrem Familenclan beim Labyrinth.
Am 06. Juli 2020, als es sehr viele Autos und Leute im Tempel hatte, kam “No Name” sehr zögerlich zu uns und wir sahen sofort, dass etwas nicht in Ordnung war. Sie hinkte und an der Brust kläffte eine offene Wunde, vermutlich von einem Auto.

Eingepackt und in die Klinik, wo Aof sie sofort versorgen konnte. Die Wunde musste leider
genäht werden und so haben wir die Hündin in unseren Garten genommen, damit sie bei uns gesund werden kann. Nach dem Fadenzug
Mitte Juli ging es zurück in den Tempel zu ihrer Grossfamilie.